Bioabfall

Entsorgung

  • Biotonne
  • Eigenkompostierung

files/awb/Icons/darf-in-die-tonne.gif Was darf in die Biotonne

Küchenabfälle in haushaltsüblichen Mengen:

Essensreste gekocht und ungekocht
Gemüse- und Salatabfälle
Kaffeefilter, Teebeutel
Kartoffel- und Eierschalen
Obstschalen, Citrus- und Südfrüchte
verdorbene Lebensmittel
Wurst, Käse, Fisch, Fleisch,…

→ lose oder in Papiertüten gesammelt oder in Zeitungspapier eingewickelt

Grünabfälle
Gras / Rasenschnitt
Mulchgut / Laub
Baum- und Heckenschnitt / Äste / Zweige
Laub, Nadelstreu
Schnitt- und Topfblumen auch mit Erde
Unkraut, Samen

Kleintiermist von Nagetieren aus Stroh, Heu und Sägespäne, kleine Mengen
und nur lose

 

files/awb/Icons/darf-nicht-in-die-tonne.gif Was darf nicht in die Biotonne

  • Küchenabfälle aus anderen Herkunftsbereichen als private Haushaltungen (z.B. aus Großküchen und Kantinen) in nicht haushaltsüblichen Mengen
  • Biokunststoffe
  • bunt bedrucktes/beschichtetes Papier/
    Pappe
  • hochgradig allergenwirkende Pflanzen oder Pflanzenteile (Rücksprache bei der Abfallberatung des AWB)
  • Holzkisten und Holzwolle
  • Hygieneartikel z.B.
    -         Einwegwindeln,
    -         Tampons u. s. w.
  • Im Handel als kompostierfähig angebotene Kunststofftüten/Bio-Plastiktüten
  • Kadaver, Tierkörper, Tierkörperteile, Schlachtabfälle, (Tierkörperbeseitigungsanstalten)
  • Kaffeekapseln
  • Kaffeepads aus (Bio)-Kunststoff
  • Katzenstreu, auch kompostierbares
  • Kies, Steine, Sand
  • Papier-Taschentücher
  • Plastiktüten, Folien, Kunststoffe
  • Kehricht
  • Tierkot, z.B.
    -         Hundekot,
    -         Vogelkot
  • (Bio-) Textilien
  • Verbrennungsrückstände wie z.B.
    -         Kohlenasche,
    -         Holzasche
    -         Kaminasche,
    -         Ofenasche
  • Verpackte Lebensmittel
  • Zigartttenkippen

Einwickeln von Bioabfällen

Ja:
Zeitungen, Papiertüten

Nein:
bunte Illustrierte
Bio-Kunststofftüten
Plastiktüten