Wenn die Tonnen kommen

Michael Hochstein vor seinem Tonnen-Taxi.

Michael Hochstein fährt das ungewöhnlichste Taxi im Wetteraukreis. Seine Fahrgäste sind Tonnen mit braunen, blauen oder grauen Deckeln. Es ist der Lieferservice des Abfallwirtschaftsbetriebes des Wetteraukreises für Abfalltonnen. Der  Lieferwagen bringt die Behälter direkt zu den Bürgern. 

„Tonnen-Taxi“ steht vorne groß auf dem weißen VW Crafter und auf der Seite prangt ein riesiges Bild, das Michael Hochstein von den Wetterauer Entsorgungsanlagen beim Ausliefern der Tonnen zeigt. „Ich werde von vielen Bürgern angesprochen, wie toll das Fahrzeug und die Werbung ist. Sie erkennen nun, warum das Fahrzeug vor ihrem Haus parkt“, berichtet der Fahrer des Tonnen-Taxis. Früher wurde er kritisch beäugt oder gar beschimpft, wenn der Lieferwagen vor einer Einfahrt parkte. Seit Januar ist die Werbung angebracht. „Die Reaktionen sind nun positiv“, berichtet Hochstein.  „Die Rückmeldungen sind klasse und sie zeigen uns, dass das Tonnen-Taxi positiv wahrgenommen wird“, sagt auch Dr. Jürgen Roth, Chef der Wetterauer Abfallwirtschaft. 

Im Entsorgungszentrum Wetterau bei Echzell-Grund-Schwalheim betreibt die Wetterauer Abfallwirtschaft ihr zentrales Tonnen-Lager. Von hier aus fährt das Taxi im Auftrag der meisten Wetterauer Kommunen die Abfallbehälter zu den Bürgerinnen und Bürgern. Es sind entweder neue Tonnen, Tonnen, die ausgetauscht werden müssen, weil die alte ein defektes Rad oder einen Riss hat oder es werden größere oder kleinere Tonnen gewünscht. Auch fünf Bauhöfe werden mit Tonnen beliefert, hier werden dann die Tonnen von den Kommunen selbst verteilt. Ein bis zwei Kommunen fährt das Taxi täglich an, bis zu 50 Müllgefäße hat es dabei. Rund 1000 Gefäße sind es jeden Monat.

 

v.l.n.r Kai Schappert, Heinz Platalla und Michael Hochstein vor ihrem Tonnen-Taxi
Ab und an, wenn Michael Hochstein nicht kann, dann fahren zwei seiner Kollegen das Tonnen-Taxi, Heinz Platalla oder Kai Schappert. Das fällt natürlich gleich auf. „Sie werden von den Bürgern angesprochen, dass das Bild auf dem Lieferwagen nicht stimmt“, erzählt Hochstein lächelnd.   
Wer ein Problem mit seiner Abfalltonne hat, der muss sich an seine Stadt- oder Gemeindeverwaltung wenden. Die gibt den Auftrag dann an das Tonnen-Taxi weiter.

 

« Zurück