Neuer Wetterauer Gebrauchtmarkt

Verschenke vier Spielautos

Mit dem ausrangierten Stuhl, Bobby-Car, Fernsehgerät oder mit den  übriggebliebenen Pflastersteinen können andere vielleicht noch etwas anfangen. Wer spezielles Werkzeug sucht, kann es hier ausleihen. Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Wetteraukreises hat seinen kostenlosen Gebrauchtmarkt im Internet neu gestaltet. Er ist nun nicht nur Forum für suchende Bürger sondern auch für Reparatur-Initiativen, Kindergärten, und Umsonstläden.

Vom 16. bis 24 November 2019 ist die Europäische Woche der Abfallvermeidung unter dem Motto „Wertschätzen statt wegwerfen – miteinander und voneinander lernen“. Mit dem neuen Gebrauchtmarkt will die Wetterauer Abfallwirtschaft Müll vermeiden.

„Wegwerfen beziehungsweise der Gang zum Recyclinghof sollte immer die letzte Option sein. Vorher sollte jeder überlegen, ob andere etwas mit den Sachen noch anfangen könne, die man selbst nicht mehr benötigt. Und defekte Geräte können vielleicht noch lange verwendet werden, wenn man sie reparieren lässt und nicht gleich gegen ein neues Gerät ersetzt“, sagt Dr. Jürgen Roth, Chef der Wetterauer Abfallwirtschaft, und fährt fort: „Es geht uns darum, Abfall zu vermeiden und damit die begrenzten, natürlichen Ressourcen zu schonen.“

Um den Markt für gebrauchte Gegenstände attraktiver zu machen, hat die Abfallwirtschaft ihren Internet-Gebrauchtmarkt bedienungsfreundlicher gestaltet.  Angebote zum Tauschen oder Verschenken können nun einfach – auch übers Handy – eingestellt werden. Bilder dazu hochzuladen, ist mit einem Klick möglich. Neu sind außerdem die Angebote Reparieren, Verleihen und Termine.

Bürgerinnen und Bürger können nun auch Geräte und Werkzeuge zum Verleihen anbieten. Braucht jemand zum Beispiel einen Betonmischer, kann er hier fündig werden.

„Das neue Thema „Reparieren“ auf unserem Gebrauchtmarkt im Internet ist uns besonders wichtig bei der Abfallvermeidung“, betont Dr. Roth. Defekte Elektrogeräte, beschädigtes Spielzeug oder reparaturbedürftige Möbel müssen nicht weggeworfen werden, sondern können mit Hilfe von Reparatur-Initiativen und ihren ehrenamtlichen Expertinnen und Experten instandgesetzt werden. Wetterauer Reparatur-Initiativen können sich im Wetterauer Gebrauchtmarkt vorstellen, ihre Angebote und Termine eintragen. Dazu gehören unter anderem Repair-Cafés oder Reparier- Bars. In diesen Selbsthilfewerkstätten, treffen sich Menschen, um ihre defekten Bügeleisen, Toaster oder anderen Dingen des täglichen Gebrauchs  unter ehrenamtlicher Anleitung zu reparieren.

Umsonstläden können ihre Angebote und Öffnungszeiten, Kindergärten und Vereine ihre Flohmarkttermine veröffentlichen. „Unser Ziel ist es, für den Wetteraukreis eine Plattform anzubieten, auf der Bürgerinnen und Bürger alle Tausch- und Verschenkangebote, Reparatur-Initiativen und  Flohmärkte mit ihren Terminen auf einen Klick finden“,   sagt Birgit Simon, die für die Öffentlichkeitsarbeit der Wetterauer Abfallwirtschaft verantwortlich ist.

Der Wetterauer Gebrauchtmarkt ist auf der Internetseite des Abfallwirtschaftsbetriebes www.awb-wetterau.de  zu finden.

« Zurück